Wichern-Schule Ganderkesee

Aus der Arbeit unserer Schule

Durchsuche Beiträge in Klassenfahrten

Zusammen mit Frau Walter und Frau Stiller-Weihrauch machte die BST 3 einen Ausflug nach Bremen, um sich dort die mittelalterlichen Gebäude im Schnoor anzusehen. Das war Geschichte zum Anfassen.Stadtmusikanten (Small)

Im Verlauf der letzten Woche organisierte sich die Oberstufe einen Ausflug zum Marinemuseum in Wilhelmshaven. Hierbei benötigten sie ihren Klassenlehrer Herrn Blank lediglich als Fahrer, da auch das Rahmenprogramm, inklusive Frühstück im Hafencafè selbstständig von der Klasse geplant war.

Previous Image
Next Image

info heading

info content


11 Schüler aus Mittel- und Oberstufe stellten sich gemeinsam mit Frau Egeling, Herrn Sobik und Herrn Blank der Herausforderung bei Regen und sehr niedrigen Temperaturen in Sage zu campen. Hierbei war es nicht nur wichtig sich möglichst reibungslos in ein Team einzugliedern, das sich um Essen, Schlaf und Wärme kümmern musste, sondern es ging auch um die Bewährung für eine mögliche Rumänienfahrt im nächsten Jahr. Für die Betreuer war es schön zu sehen, wie einige Schüler unter diesen Bedingungen über sich hinaus wuchsen. Am Ende hinterließen wir einen sauber aufgeräumten Platz und einen Vorrat an gesägtem und gehacktem Feuerholz für die nächste Gruppe.

Previous Image
Next Image

info heading

info content


 

Müde und zufrieden kehren wir aus Rumänien zurück. Es war ein großes Erlebnis. Neben der Beteiligung am Bau eines Schafstalls, dem Bau von Viehgattern, dem Holzlageraufräumen und dem Verlegen eines Kabels hatten wir noch Zeit ein wenig die Gegend zu erkunden und zu einer Gemeinschaft zusammen zu wachsen. Fast zwei Wochen intensive Arbeit, die sich gelohnt hat. Danke noch einmal an Karin und Michael, unsere Gastgeber, für ihre Geduld und ihr Verständnis. Ein Riesendank natürlich an die Maffay-Stiftung, die uns all dies ermöglicht hat.

Previous Image
Next Image

info heading

info content


Glück mit dem Wetter hatte die BST 1 zusammen mit Frau Thies und Frau Krümpfer auf ihrer Fahrt nach Dangast.Neben den Attraktionen Dangasts vom Kurhaus bis zum Hafen war es ein Ausflug nach Wilhelmshaven mit Hafenrundfahrt, der das Highlight der Reise bildete.

Previous Image
Next Image

info heading

info content


Zur Vorbereitung auf die bundesweiten Vergleichsarbeiten in Mathe und Deutsch hatte sich die B-Gruppe der Mittelstufe zusammen mit Frau Egeling und Herrn Blank in unser Ferienhaus am Watt nach Dangast zurückgezogen. Neben einem strammen Arbeitsprogramm, zu dem zwei doppelstündige Klassenarbeiten gehörten, besuchten wir das Solebad, machten einen ausführlichen Strandspaziergang und besuchten Mc Donalds in Varel. Für alle war es eine produktive und  erholsame Zeit.

Previous Image
Next Image

info heading

info content


Das Schlammbad im Watt, der Besuch des Hallenbades, gemeinsames Kochen und die „Gute Nacht Geschichte“, das war bei weitem nicht alles, was die Kinder erlebten. Schließlich stachen sie mit der „Etta von Dangast“ in See. Adrian übernahm das Steuer und ab ging es zum Leuchtturm Arngast. Der Kapitän hätte die Jungen gern angeheuert, aber leider mussten sie wieder nach Hause.

Previous Image
Next Image

info heading

info content


Über 500 Tiere aus allen Kontinenten der Welt sind hier zu sehen. Besonders interessant sind die Tiere zum Anfassen, so wie der Aligator mit dem Niklas schmust. Aber auch Spielgeräte aller Art machen den Park immer wieder zu einem interessanten Ausflugsziel. Frau Thies besuchte ihn mit ihrer Klasse im Mai. Hier die Bilder:

Previous Image
Next Image

info heading

info content


Ein ereignisreiches Schuljahr liegt hinter uns. Seit die Mittelstufe im letzten Jahr in der Pfadfinderbildungsstätte in Sage war, sind alle Schüler ein paar Zentimeter gewachsen. Dass sie auch innerlich etwas gewachsen sind, konnten Frau Egeling und Herr Blank feststellen, als die Jungs am Donnerstag die Organisation des Abendessens eigenständig übernahmen. Daneben hatten wir sintflutartige Regengüsse, strahlenden Sonnenschein und jede Menge Spaß. Zum Programm gehörten „Crazy Rugby“, der Kletterpark und ein Besuch am Weserstrand:

Previous Image
Next Image

info heading

info content