Wichern-Schule Ganderkesee

Aus der Arbeit unserer Schule

Durchsuche Beiträge in Grundschule

Hier sieht man Frau Egeling, die das Krisenbüro zusammen mit Herrn Hartmann führt, bei der Arbeit: Kinder der verschiedensten Klassen haben sich einweisen lassen und finden offensichtlich eine Alternative zu Unterrichtssituationen, die sie derzeit überfordern. Mehr und mehr ist dieser Ort zum Herz unserer Schule geworden.P1200820 (Small)

P1200821 (Small)

P1200825 (Small)

Viele Schüler kennen den Namen nur noch durch die Schulkommödie mit Elyas m’Barek. Für Frau Thies Klasse ist das jetzt anders. Sie fertigten dieses Plakat im Deutschunterricht:P1210050 (Small)

Die Flugzeugmodelle zeigen neben den Baukünsten der Schüler die Farben verschiedener Hölzer. Der Rumpf aus Douglasie, Flügel aus Akazie, Motorblock aus recycletem Mahagoni oder Eiche, das Leitwerk aus Bongossi:

Previous Image
Next Image

info heading

info content


Eigentlich ist es nur ein Thema im Deutschunterricht, wenn eine 4te Klasse einen Unfallbericht schreibt. Hier hat sich die BST 1 jedoch so viel Mühe gegeben, dass das Ergebnis im Lehrerzimmerflur ausgestellt wurde.

Thies 1 (Small)

Thies 7 (Small)

Thies 2 (Small)

Thies 3 (Small)

Thies 4 (Small)

Thies 5 (Small)

Thies 6 (Small)

In der Entdeckerwerkstatt ging es diesmal um Vogelfutter: Nach einem heißen und trockenen Sommer sind die Vögel auf jede Unterstützung angewiesen. Die Futterstellen, die die Jungs aus Frau Czechs Klasse gebastelt haben, werden dabei mithelfen , dass wir auch im nächsten Frühling wieder Amsel, Meise und Rotkehlchen singen hören.

WhatsApp Image 2018-12-13 at 16.20.03 (Small)

WhatsApp Image 2018-12-13 at 16.19.40 (Small)

Gemeinsam trafen sich die Klassen von Frau Beyer und Herrn Dünhaupt zum Unterricht über Cybermobbing. Herr Klinger von der Polizeidirektion Oldenburg konnte viel über dieses Thema berichten:

Viele Feiglinge tun sich zusammen. Sie sind zu dumm, um zu begreifen wie gemein sie sind. Die Polizei verfolgt sie und ihre Eltern (WhatsApp ist erst ab 16 erlaubt) wie jeden anderen Straftäter, denn es gibt auch Fälle, da endet das Mobben mit dem Selbstmord des Gemobbten.

Danke an Frau Egeling und Herrn Hartmann für die Organisation und an Herrn Klinger für den anschaulichen Unterricht.P1200464 (Small)

P1200454 (Small) . P1200466 (Small)

Wieder haben die Grundschüler eigene Fliesen gestaltet und so zur Verschönerung der Schule beigetragen.

Previous Image
Next Image

info heading

info content


Immer wieder aufregend ist es, wenn unsere Grundschüler mit der Schule einen Ausflug machen. Die Schulkinowoche bot dazu einen schönen Anlass:20180306_122924 neu

Dass gesundes Essen schlecht schmeckt ist ein Märchen. Die BST1 mit Frau Thies brachte hierfür den Beweis und zeigte obendrein, dass es auch gut aussehen kann. Zum Abschluss vor den Zeugnisferien machten sie ein schönes „gesundes Frühstück“

Previous Image
Next Image

info heading

info content


Zu Weihnachten waren die Kinder der BST1 zusammen mit Frau Thies in der Klinik und haben einstudierte Weihnachtslieder gesungen. Stolz präsentieren sie sich hier der Kamera:IMG_2219 (Small)

Viele lustige Spiele, Musik und natürlich Verkleidungen. Das waren die Zutaten aus denen die Grundschule ihren Karnevalstag machte. Besonders bei den Lehrern und pädagogischen Mitarbeitern stellt sich die Frage: Warum kommen sie nicht jeden Tag so schön verkleidet?

Previous Image
Next Image

info heading

info content


Es gibt was Neues für all die, die im Lehrerzimmerflur warten müssen. Frau Gammersbach Obst hat mit ihren Zöglingen ein großes Foto von Gegenständen aus allen Klassen der Schule angefertigt. Passend dazu gibt es Fragen zum Bild. Zum Beispiel: Wo auf dem Bild ist das Känguru?P1160317 (Small)

Die kleinen bunten Holzmodelle sind einfach herzustellen und regen sofort zum Spielen an. Durch die Bemalung mit Dispersionsfarbe werden sie noch lebendiger.

P1150460 (Small)

P1150461 (Small)

P1150462 (Small)

 

Herr Hartmann organisiert seit Anfang des Schuljahres den Schulkiosk. Endlich gibt es für die leckeren Häppchen wieder zwei Termine: Am Dienstag und am Freitag können unsere Schüler beim neuen Kioskteam in der ersten Pause einkaufen.2017-08-22 09.42.54 (Small)

Am ersten Schultag kam es traditionell zum Treffen aller Schüler im Versammlungsraum der Schule, wo jeder seiner neuen Klasse zugeteilt wurde.P1150216 (Small)

P1150224 (Small)

Zusammen mit Frau Walter und Frau Stiller-Weihrauch machte die BST 3 einen Ausflug nach Bremen, um sich dort die mittelalterlichen Gebäude im Schnoor anzusehen. Das war Geschichte zum Anfassen.Stadtmusikanten (Small)

Mit dem regionalen Umweltzentrum Hollen organisierten Frau Thies und Frau Krümpfer einen Ausflug in den Stenumer Wald. Das Thema „Wald“ war zuvor im Unterricht behandelt worden. Jetzt konnten die Schüler alles aus nächster Nähe genießen.

Previous Image
Next Image

info heading

info content


Ein gut eingerichtetes Klassenzimmer hilft Frau Thies bei der Arbeit.  In der Leseecke zieht man die Schuhe aus, der Stuhlkreis bildet sich am runden Teppich und wird zum Sing- oder Klatschkreis, die Einzelarbeitsplätze bieten Rückzugsorte, der Gruppentisch ermöglicht gemeinsames Arbeiten, oder ist Ort für die Kakaopstunde und das Rückmelderitual.  Überall sieht man auf Lernplakaten die Ergebnisse, die bereits erarbeitet wurden.Der Klassenraum strukturiert und macht Angebote. Frau Thies sagt dazu: „Mir ist es wichtig eine Atmosphäre zu schaffen, in der die Kinder sich wohl fühlen und bereits durch den Raum auf Strukturen und Rituale aufmerksam gemacht werden. Das erleichtert es ihnen sich beim Lernen zu orientieren und schafft Sicherheit.“IMG_1249 (Small)

IMG_1250 (Small)

IMG_1247 (Small)

Kleine Pappdeckel werden in Frau Thies Klasse mit Wolle umwickelt. Unterschiedliche Wollarten werden ertastet.Das schult die Feinmotorik Es entstehen verschiedene Farben, die die Schüler sortieren und auf Pappen aufkleben. Jetzt sieht man: Einige Farben wirken warm, kalt, trist, schön, langweilig…. Am Ende entstehen Bilder, die unser neues Lehrerbüro verschönern.IMG_1591 (Small)

Die BST 1 sprach über Ostern. Ist da noch mehr als Eier und Schokohasen? „Ja“, sagt Frau Thies. Es ist auch das Fest der Wiederauferstehung. Das glauben wir als Christen und das sehen wir in der Natur. Eier und Hasen sind nur Symbole für das Entstehen neuen Lebens. Deshalb schmückte sich die BST1 einen Osterstrauß und pflanzte Blumenzwiebeln.

Previous Image
Next Image

info heading

info content