Der Waveboardtag war wieder ein voller Erfolg! Der anspruchsvolle Parcour stellte eine große Herausforderung für viele Schüler dar. Neben Slalom und Tunnelfahrt in gebückter Haltung, musste man während der Fahrt Hockey spielen, kegeln und Dosen werfen. Einige Schüler waren äußerst geschickt auf dem „wackeligen Brett“, aber auch die Anfänger fuhren ihre Runden von Mal zu Mal besser. Zwischendurch gab es freies Fahren mit Musik, Getränken und Schokoriegeln. Am Ende bekam jeder Fahrer sein Diplom mit genauen Angaben der genommenen Fahrzeiten und der erreichten Ziele.

Es war eine wunderbare Abwechslung des Schulalltags, den Frau Thies mit ihren beiden Helfern Ole und Andre‘ den Schülern beschert hat. Frau Tampe nutzte am nächsten Tag den Parcour für die jungen Grundschüler auf dem Rollbrett.