Als Einführung in verschiedene druckgrafische Verfahren lernten die Schüler der Klasse 3-4 unter der Anleitung des Lehramtsanwärters Herrn Hermes den Styropordruck kennen. Als Druckstock diente eine Polyblock-Druckplatte auf der mit Hilfe eines Falzbeines oder Kugelschreibers ein Motiv eingedrückt wird. Im nächsten Schritt trugen die Lernenden mit Hilfe einer Farbwalze die Linoldruckfarbe auf den Druckstock auf. Als letzter Schritt wurde ein Druckträger, in diesem Fall Papier, vorsichtig auf den Druckstock gelegt und fest angedrückt. Da nur die erhabenen Bereiche Farbe annehmen und die tiefer liegenden Linien weiß bleiben, wird dieses Verfahren auch als Weißliniendruck bezeichnet. Nachdem das Papier abgezogen wird, erscheint das Motiv spiegelverkehrt. Die Gesamtheit aller Abzüge bezeichnet man als Auflage.

Farbauftrag

 

eingefärbter Druckstock (spiegelverkehrt) 

 

Abzug

 

Auflage eines Schülers