Als sogenannten „Brickfilm“, mit Legofiguren inszeniert, stellt die Klasse von Herrn Schlecht einen eigenen Trickfilm her. Der Film wird im Stopmotion-Verfahren aus einzelnen Fotos zusammengesetzt. Eine Webcam dient als Bildquelle. Auf dem ersten Foto sieht man die Drehbühne, auf der gerade am Bühnenbild „Das Elternhaus“ gearbeitet wird. Ein Schüler bewegt die Figur, während der „Techniker“ die Aufnahmen am Rechner steuert. Eine Vertonung wurde ebenfalls am Rechner realisiert.
Auf dem zweiten Foto sieht man Hänsel und Gretel, die soeben das Hexenhaus entdecken.

Das dritte Foto zeigt „Das Elternhaus“.

Hier eine erste Version des Films: „Hänsel und Gretel“

trickfilmstudio-007-small.jpg

snap-20080306-172607921-small.jpg

buhnenbilder-006-small.jpg